Der freie Wille

Ein Artikel aus der Kategorie „was ich schon ewig mal bloggen wollte“: Der freie Wille. Ich glaube nicht daran. Vielmehr glaube ich, dass alles vorher bestimmt ist. Nicht durch Gott oder eine höhere Macht. Sondern weil ich glaube dass es ein Naturgesetz gibt, das auch durch Mensch und Tier nicht gebrochen werden kann: Ursache und Wirkung. Alles was passiert, hat eine Ursache, daraus folgt eine Wirkung, die wieder Ursache für etwas anderes ist, u.s.w.

Der einzige Grund, warum wir das nicht bemerken ist doch, dass wir nicht in der Lage sind, die komplexen Zusammenhänge vorherzusehen. Weil es eben nicht nur eine Ursache gibt, sondern die ganze Welt zusammen hängt. Übrigens ein interessanter Film: Butterfly Effect.

Die meisten werden jetzt sagen: Ja, aber ich kann mich doch entscheiden! Stimmt. Du kannst dich entscheiden. Und wenn du dich für oder gegen etwas entscheidest, dann hast du einen Grund dafür. Deine Persönlichkeit, die Art wie du denkst, frühere Erfahrungen, die momentane Situation und so weiter… Es war also dennoch vorher bestimmt. Nicht, dass jemand das gewusst hätte. Nichteinmal das Universam selbst „weiß“ was kommen wird, bevor es geschieht. Trotzdem steht es jetzt schon fest. Wenn man sich die Welt wie als einen einzigen großen Computer vorstellt, dann ist die Realität nichts weiter als der Fortschritt seiner Berechnungen. Alles was bisher geschehen ist, musste dahin führen was jetzt ist.

Und wenn wir die Zukunft kennen würden…?

Dann könnten wir sie natürlich ändern.  Aber wir ändern sie, weil wir sie kennen, und eventuell wissen, was zu tun ist, damit es anders kommt. Und genau da beißt sich die Katze in den Schwanz.

Schaut euch mal Shrek 4 – Für immer Shrek an. Da wird das ein „methaphysisches Paradoxon“ genannt. <– Ich wollte schon immer mal einen Text schreiben, wo ich diesen Begriff mal sinnvoll erwähnen kann. 😀

Was heißt das für unser Handeln?

Nix. Alles andere wäre, wie ich durch mein Studium weiß, ein Kategorienfehler. 😉
Insbesondere heißt es nicht, dass Straftäter nicht für ihre Verbrechen verantwortlich sind, oder dergleichen mehr.  Es ist einfach nur… interessant zu wissen. Und vielleicht hilft es denjenigen ein bisschen weiter, die wirklich immer noch nach dem Sinn des Lebens suchen.^^ 42!

2 Kommentare von "Der freie Wille"

  1. st20's Gravatar st20
    19. August 2012 - 06:33 | Permalink

    Immer wieder schön, gute Gedanken zu lesen – aber eine kurze Bemerkung zu der Vorstellung >>“Es“ steht schon jetzt fest<<

    An dieser Stelle lohnt es, über die Theorie der Quanteneffekte nachzudenken. Danach sind Aussagen über einen Zustand von Teilchen ("Es") per se nicht möglich (sh. Heisenbergsche Unschärferelation)

    GRUSZ 20

  2. Satansbratn's Gravatar Satansbratn
    7. März 2011 - 00:31 | Permalink

    Warum erinnert mich das nur sehr an ne Schrödter-Vorlesung? ^^
    Aber, Spaß beiseite. Ich wusste es ja schon immer: Wir sind eigentlich alle nur Marionetten an den Fäden irgendeines Irren.

    Und, ich weiß immer noch nicht, was ein Kategoriefehler ist. Auch, wenn ich glaube mich zu erinnern, das heu…gestern gelesen zu haben. Oder überflogen. Whatever.

Hinterlasse einen Kommentar