Wie man bei Google Books Anzeigelimit und Seitensperre umgeht

Kennt ihr das? Man will etwas bei Google Books recherchieren, und ausgerechnet die Seite, auf der das benötigte vermeintlich steht, ist nicht abrufbar? Zum Glück lässt sich das umgehen. Dazu braucht man nur ein Wort, das höchstwahrscheinlich auf dieser Seite vorkommt. Besser wenn es im restlichen Text nicht allzu häufig vorkommt, im Prizip ist das aber egal. Das gibt man dann links in die kleine Suchbox ein, und bekommt einen kurzen Ausschnitt um jedes Sucheregebnis herum angezeigt. Findet die Seite, die ihr braucht, und schreibt euch einen möglichst einzigarten Satz aus dem Schnipsel Wort-für-Wort ab. Den hackt ihr anschließend in eine neue Google-Suche (mit Anführungszeichen drum herum), und klickt das Sucherergebnis an. Voilà – Seite lesbar!

Hinterlasse einen Kommentar